Führungskompetenz

Die unterschiedlichsten beruflichen Werdegänge führen dazu ein Vorgesetzter zu sein. Selten geht „nur“ ein Studium, sondern vielfach auch eine andauernde betriebliche Tätigkeit voraus. Der Wechsel vom Mitarbeiter zur Führungsperson ist nicht einfach. Die Führungskompetenz muss erst erworben werden.

Als „Person die anderen in ihrer beruflichen Stellung übergeordnet ist und damit berechtigt ist, Anweisungen zu geben“ beschreibt der Duden diesen Personenkreis. Die Definition des allgemeinen Wörterbuchs zeigt somit bereits die Vielfältigkeit und die Verantwortung, die eine Führungskraft trägt. Fachliche, persönliche, kommunikative sowie soziale Komponenten führen insgesamt zur Kompetenz einer guten Führungskraft.

Im Rahmen eines Seminars zur Führungskompetenz sollen Ihnen, entsprechend Ihres Kenntnisstands, die Schlüsselqualifikationen vermittelt werden.

Diese spezifischen Anforderungen sind von Unternehmen und Branche essenziell geprägt und sollten durch fortwährende Weiterbildungen dauerhaft verfeinert werden.

Die Gestaltung der Reihe erfolgt im Aktivseminar. Teilnehmer erhalten, neben dem fachtheoretischen Wissen, auch die Möglichkeit sämtliche Bereiche durch Beispiele und Übungen zu verinnerlichen. Die Führungskraft kann erlebte Situationen integrieren. Dadurch gewährleisten wir einen praxisbezogenen, aktiven Seminarbereich. Je nach Themengebiet werden große Fallstudien angewendet

Quickstart für neueingesetze Führungskräfte

Das Seminar Quickstart für neueingesetzte Führungskräfte unterstützt beim erstmaligen Einsatz.

Führungskompetenz – soziale Kompetenz

Das Seminar soziale Kompetenz vertieft die besondere Form der Führungsqualität